So

11

Mai

2014

Bánh Tằm / Seidenraupen-Küchlein

Keine Angst, da sind keine Raupen oder Würmer drin! Stattdessen bestehen die Küchlein aus Maniok, Kokosmilch und Zucker, und werden in eine längliche Form wie dicke Würmer geschnitten und gegen das Zusammenkleben in Kokosflocken gewälzt.

In Vietnam sind sie als süßer und preiswerter Snack sehr beliebt und auch bei uns einfach selber herzustellen. Maniok ist fast überall auf der Welt in tropischen Gegenden ein Essen für Arme, denn die Pflanze wächst sehr einfach auch auf schlechten Böden und liefert dann reichlich Kohlenhydrate für wenig Geld. Charakteristisch ist, das Maniokbrei oder auch die aus Maniok gewonnene Tapiokastärke beim Garen durchsichtig werden. Deshalb, und auch weil der Teig so schön klebrig und elastisch wird, ist Maniok für Süßigkeiten und Kuchen so verbreitet und beliebt. 

Wir haben hier die Rezepte von Helen von Danang Cuisine und von Loan von The Spices of Life benutzt und nach unserem Gusto kombiniert.

Don't worry, here are no worms or caterpillars contained. Instead, these small cakes are made from cassava, coconut milk and sugar, and then cut into a lengthy shape like thick worms. They are rolled in coconut flakes to prevent sticking together, which gives them somehow a bit of the appearance of silkworms in their cocoon.

In Vietnam, such cakes are very popular as a sweet and cheap snack and in fact easy to make even at home. Almost all over the world in tropical regions, Cassava is used as a food for poor people, because the plant grows easily even on poor soils, and then delivers plenty of carbohydrates for little money. Characteristic is, that cassava dough and also the tapioca starch extracted from manioc becomes transparent and shiny during cooking. Therefore, and also because the dough is so nicely sticky and elastic, cassava is often used for sweets and cakes all over Asia. 

We have combined here and then slightly altered to our taste the recipes of Helen of Danang Cuisine and Loan of The Spices of Life.

Rezept "Bánh Tằm / Seidenraupen-Küchlein"

Zutaten:

  • 450g geriebener Maniok (tiefgekühlt, aus dem Asiashop)
  • 70g Zucker
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 gehäufte EL Tapiokamehl
  • 125g Kokosmilch
  • Lebensmittelfarbe, z.B. in rot, grün und gelb. Alternativ auch aromatisierter Extrakt, z.B. von Pandanblättern.
  • 100g Kokosflocken
  • 50g gesalzene Erdnüsse (einfache, nicht mit Teighülle!)

Ingredients:

  • 450g grated cassava (frozen, from Asiashop)
  • 70g sugar
  • 1 bag of vanilla sugar
  • 1 pinch of salt
  • 2 heaped tbsp. tapioca flour
  • 125g coconut milk
  • Food coloring, eg. red, green and yellow. Alternatively flavored extract, such as from Pandan leaves.
  • 100g coconut flakes
  • 50g salted peanuts 

Zubereitung:

  1. Den Maniok auftauen lassen und in eine Schüssel geben. Mit den Händen nach harten Strünken und verfärbten Teilchen durchsuchen und diese herauslesen.
  2. Zucker, Vanillezucker, Salz, Tapiokamehl und Kokosmilch zugeben und sorgfältig verrühren - es sollen keine Klümpchen mehr darin sein.
  3. Den Teig auf 3 Schüsseln aufteilen. Jeweils mit verschiedenen Lebensmittelfarben einfärben, z.B. rot, gelb und grün, und diese sorgfältig unterrühren.
  4. 3 flache große Teller mit einem Bogen Frischhaltefolie bespannen und den Teig einer Farbe jeweils auf einem Teller auf etwa 5mm Dicke ausstreichen. Den Rand und die Dicke möglichst gleichmäßig gestalten.
  5. Einen Dampftopf mit Wasser erhitzen und einen Teller mit Teig hineinstellen, wenn das Wasser kocht. In etwa 10 min gar dämpfen, danach herausholen und mit den anderen beiden Tellern genauso verfahren. 
  6. Zum Schluss noch die Kokosflocken auf einen separaten Teller verteilen und ebenfalls 10 min dämpfen lassen, damit sie weicher werden.
  7. Alle 3 Teige und die Kokosflocken auskühlen lassen. Dann die Plastikfolie mit dem Teig vom Teller ziehen und auf ein Brett legen. Mit einem geölten Messer in Streifen von etwa 7 cm Länge und 0,5 cm Breite schneiden. Die Streifen allseitig in Kokosflocken wälzen damit sie nicht mehr kleben, und auf einem großen Teller schließlich alle drei Farben mischen.
  8. Die Erdnüsse in einen Plastikbeutel geben und mit einem Nudelholz auf einem Holzbrett zerdrücken, bis sie in grobe Stücke zerteilt sind.

 

Servieren:

Als Snack zum Tee oder Nachtisch nach einem schönen Essen. Einige Bánh Tằm in ein Schüsselchen geben und mit den zerdrückten Erdnüssen und ggf. noch etwas Zucker überstreuseln. 

 

Tipps:

  • Es gibt Rezepte mit Wasser anstelle von Kokosmilch. Geht auch und ist dann noch ein bisschen durchsichtiger. Uns schmeckt es aber so besser.
  • Wenn ihr mehr Tapiokamehl reintut, werden die Bánh Tằm noch zäher.
  • Zusätzlich zu den Erdnüssen könnt ihr auch noch geröstete Sesamsamen über die Bánh Tằm streuseln. Schmeckt auch gut!  

Guten Appetit!

Preparation:

  1. Unfreeze the cassava and put in a bowl. Look and scan with your fingers for discolored or hard particles and remove them.
  2. Add sugar, vanilla sugar, salt, tapioca flour and coconut milk and mix carefully - there should be no lumps left in it.
  3. Divide the dough over 3 bowls. Colorize each with different food colors, eg. red, yellow and green, and stir carefully to homogenize the color.
  4. Cover 3 large shallow plates with kitchen plastic wrap and spread the dough of one color each on a plate to about 5mm thickness. Smooth the edge and the thickness with a spoon as evenly as possible.
  5. Fill a steamer with water and heat up. Put one of the plates with dough into the steamer when the water boils. Cook for about 10 min., then take out and treat the other two plates identical.
  6. Spread dried coconut flakes on a separate plate and steam also for about 10 minutes to make them softer.
  7. Allow all three batters and the coconut flakes to cool down to room temperature. Then pull the plastic sheet with the dough from the plate and place on a wooden bread board. Cut with an oiled knife into stripes of about 7 cm length and 0.5 cm width. Roll the stripes on all sides in coconut flakes so that they are no longer sticky, and finally mix all three colors on a large plate.
  8. Place the peanuts in a plastic bag and crush with a rolling pin on a wooden board until they are broken up into coarse pieces.

 

Serve:

Is a nice snack if served together with tea or coffee, or an interesting dessert after a good meal. Place some Bánh Tam in a small bowl and sprinkle with the crushed peanuts and some sugar.

 

Tips:

  • Some recipes use water instead of coconut milk. Works probably well and will be a bit more transparent. Still, for us it tastes better with the coconut cream flavor.
  • If you add more tapioca flour, the Bánh Tam will become chewier ...
  • In addition to the crunched peanuts you can add some roasted sesame seeds to the Bánh Tam. Tastes good as well!

 

Bon appetit!


Print Friendly and PDF
Bánh Tằm / Seidenraupen-Küchlein
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten:

gelistet bei:

foodfeed
Blogverzeichnis

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de