Vietnamesische Wurst / Chả lụa

Vietnamesische Wurst (Chả lụa)
Chả lụa sieht ähnlich aus wie unsere Fleischwurst, wird aber mit Fischsoße und viel Pfeffer gewürzt

In Vietnam gibt es eine große Tradition der Wurstherstellung und vietnamesische Fleischwurst, Zimtwurst und Sülze sind die beliebtesten Vertreter.

Wurst aus Schweine- oder Rindfleisch ist nicht nur in den westlichen Ländern bekannt, sondern auch in Vietnam werden sehr leckere Wurstwaren hergestellt. Und natürlich haben die Vietnamesen es nicht versäumt, dabei ihre eigenen speziellen Gewürze und Zutaten einzusetzen.

Alle hier vorgestellten Wurstwaren können wir uneingeschränkt auch jedem Europäer ans Herz legen, denn sie schmecken sehr gut und sind für den europäischen Gaumen geeignet. In Deutschland bekommt Ihr sie tiefgefroren oder auch frisch vor allem in den Asia-Shops. Hergestellt werden sie dabei meist in Frankreich, wo sich einige Firmen im Chinatown in Paris auf ihre Herstellung spezialisiert haben.

Chả lụa
Chả lụa verpackt direkt aus dem Asiengeschäft

Als erstes möchten wir Euch Chả lụa vorstellen. Dabei handelt es sich um eine Wurst aus magerem Schweinefleisch, die unserer deutschen Fleischwurst oder Mortadella sehr ähnlich sieht. Als Gewürze enthält sie Fischsoße und grob gemahlenen schwarzen Pfeffer, was sie sehr würzig macht.

Sie eignet sich hervorragend zum Frühstück oder Abendessen auf Brot, wird aber auch zum Belegen der berühmten vietnamesischen Baguettes Bánh mì verwendet. Darüber hinaus gehört sie obligatorisch als Beilage zu Bánh cuốn, zu Klebreis (Xôi) oder einfach als Beilage zu einem Reisgericht.

Es gibt eine Variante dieser Wurst namens Chả lụa mit Stückchen von Schweineschwarte drin.

Zimtwurst (chả quế)
Chả quế wird mit Zimt gewürzt und vor dem Grillen mit einer Marinade aus Zimt und Honig bestrichen

Eine andere sehr aromatische Wurst ist Chả quế. Sie wird ebenfalls aus fein zerkleinertem Schweinefleisch hergestellt, dazu aber noch mit Zimt (Quế) gewürzt und mit einer Marinade aus Honig und Zimt bestrichen und dann gegrillt oder gebacken. Das verleiht ihr eine schöne braune Kruste und einen unverwechselbaren Duft. Der Zimtgeschmack passt hervorragend zur würzigen Wurst.

Chả quế passt sehr gut zu als Beilage zu einem einfachen Gemüsegericht mit Reis.

Vietnamesische Sülze (Giò thủ)
Giò thủ ist in Deutschland selten im Handel erhältlich, sondern wird eher in vietnamesischen Familien selbstgemacht

Bei Giò thủ handelt es sich um eine Art vietnamesische Sülze, die unserer Schweinskopfsülze gleicht und auch dieselben Zutaten hat, allerdings zusätzlich noch Mu-Err-Pilze und Fischsoße sowie Pfeffer und Knoblauch enthält. Sie wird üblicherweise im Bananenblatt gegart.

Giò thủ ist in unseren Geschäften schwer zu bekommen, und höchstens zu Zeiten des vietnamesischen Neujahrsfestes ist sie hin und wieder zu sehen, weil sie dann traditionell zum Essen dazugehört.

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: