Rindfleischcurry / Cà ri bò

Rindfleisch-Curry
Der Geschmack des Rindfleisch-Currys läßt sich durch die Wahl der Gemüsezutaten beeinflussen und verändern.

Noch ein Curry aus Vietnam! Dieses hier verbindet zartes Rindfleisch, eine würziges Soße mit Sternanis und verschiedene Gemüse, die ebenfalls ihren Teil zum ausgewogenen Geschmack beitragen.

Am besten passen dabei stärkereiche Gemüse, wie hier in diesem Rezept Kochbananen, mit Karotten und Paprika zusammen, da letztere Süße und einen intensiven Eigengeschmack in das Gericht bringen. Dabei nehmen die Kochbananen den Currygeschmack auf, der sich noch verstärkt je länger das Gericht nach der Zubereitung durchzieht. Streifen von Bambussprossen geben dem Ganzen dann noch einen knackigen Biss.

Ein einfach zu kochendes Gericht, das sich aber auch vielfältig variieren lässt.

Rezept "Rindfleischcurry / Cà ri bò"

Zutaten:

  • 1/2 kg Rindfleisch, nicht zu mager (z.B. Rindergulasch)
  • 2 EL Currypaste
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Zucker
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/2 L Wasser
  • 1 große Karotte
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Kochbanane
  • 1 kleines Glas Bambussprossen in Scheiben
  • 3 EL Kokosmilch oder Sahne

Zubereitung:

  1. Das Rindfleisch waschen, trockentupfen und in fingerdicke Streifen oder Würfel schneiden. Falls Ihr Gulasch verwendet, eventuell die Stücke halbieren, wenn sie zu groß sein sollten. 
  2. Knoblauch und Zwiebel schälen und beides in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch mit der Currypaste, etwas Olivenöl, Pfeffer und Salz unter das Rindfleisch mischen und 15 Minuten einziehen lassen.
  3. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin leicht bräunen. Das gewürzte Rindfleisch hinzufügen und kräftig anbraten. Tomatenmark unterrühren und mit dem Wasser ablöschen. Die Sternanis hinzugeben, aufkochen lassen und 25 min leise weiterköcheln.
  4. In der Zwischenzeit die Karotte und die Kochbanane schälen und in Scheiben schneiden, die Paprika waschen, entkernen und in Streifen schnipseln, und den Bambus abgießen und abtropfen lassen. Das Gemüse zum Curry hinzufügen und noch 20 min. köcheln lassen, bis Fleisch und Gemüse weich sind.
  5. Zum Schluss die Kokosmilch oder Sahne hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Servieren:

Rindfleischcurry serviert man am besten mit weißem Reis und gegebenenfalls einem Salat als warmes Abend- oder Mittagessen. 

 

Tipps:

  • Ihr könnt auch andere stärkereiche Gemüse benutzen, zum Beispiel Süßkartoffeln, Kartoffeln oder Kürbis statt Kochbananen. Dann müsst Ihr natürlich unter Umständen die Garzeiten anpassen!
  • Wer es scharf mag, kann scharfe Currypaste benutzen, ansonsten nehmt am Anfang lieber milde. Wenn bei Currypaste "hot" draufsteht, dann ist es normalerweise auch ernst gemeint!
  • Benutzt bitte wirklich Currypaste und kein Currypulver, da es einfach kein adäquater Ersatz ist. 

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: