Noch'n Kochblog? Wozu soll denn das gut sein?

Gute Frage! Haben wir schon von verschiedenen Seiten zu hören bekommen. Hier ein paar Gedanken zum Sinn und Zweck unseres Kochblogs, und worauf wir dabei Wert legen.

Uns wurde beispielsweise schon gesagt, dass Blogs nur geschrieben, aber nicht gelesen würden. Oder dass man davon finanziell ja gar nichts hätte, wenn man sich die Mühe machte die Rezepte liebevoll bis ins Detail zu beschreiben und zu fotografieren. Und am Ende gäbe gar einer einen blöden Kommentar dazu ab!

Mag alles richtig sein, aber trotzdem trifft es nicht den Kern der Sache. Wir lieben gutes Essen und auch das Kochen, und außerdem schreibe ich gerne. Was gibt es da besseres, als alles dieses zu verbinden, und ein Kochbuch oder einen Kochblog daraus zu machen? Es macht Spaß, und wir selber haben Freude beim Lesen der Rezepte und Betrachten der Bilder. Dabei wäre es vermutlich ziemlich schwierig, heute noch ein Kochbuch zu veröffentlichen, weil es selbst gute Kochbücher schon zu Ramschpreisen in den Buchhandlungen gibt. Und ein Blog hat den Charme, durch die Verlinkung perfekt ineinander verzahnte Texte und Beschreibungen zu erstellen, die man überall auf der Welt abrufen kann.

Hinzu kommt noch ein Quäntchen Sendungsbewusstsein: Meine Frau kocht wirklich fantastisch gutes Essen, vor allem die vietnamesischen Gerichte. Wir können das jeden Tag genießen, aber es gibt mit ziemlicher Sicherheit viele Menschen, die noch nie im Leben eine Canh Chua gegessen haben, oder ein klassisches Hähnchencurry. Dabei ist das alles gar nicht so schwierig zuzubereiten, wenn man nur ein gutes Rezept hat. Also, Leute: probiert es einfach mal aus, kocht gutes Essen und genießt das Leben!

Genau darauf wollen wir auch den Fokus des Kochblogs setzen: einfache Gerichte aus der Küchenpraxis, alltagstauglich und erprobt, ohne besondere Spezialgeräte zuzubereiten, aber trotzdem authentisch, vietnamesisch und auch europäisch, mit besonderem Geschmack und herrlichem Aroma!

Damit die Gerichte auch funktionieren, braucht es an der einen oder anderen Stelle auch ein wenig Hintergrundwissen zu den verwendeten Zutaten. Natürlich kann man fast alles im Asiamarkt kaufen und einfach zuhause in der Küche ausprobieren. Dann sind aber gelegentliche unangenehme Überraschungen schon vorprogrammiert, und die Lust am guten Essen möglicherweise verdorben.

Deshalb haben wir einen Blog zur kulinarischen Warenkunde mit aufgenommen, in dem jeweils auf die Besonderheiten der verwendeten Zutaten detailliert eingegangen wird. Dabei versuchen wir insbesondere die küchentechnisch relevanten Aspekte hervorzuheben, wie zum Beispiel die Art der Zubereitung, welche Teile man wegschneiden muss oder woran man die Qualität einer Zutat erkennen kann. Solche Details sind auch heutzutage genau noch nicht in der Wikipedia zu finden, obwohl eben sie es sind, die man in der Praxis braucht.

Auf alle Fälle wünschen wir Euch viel Spaß und Genuss beim Nachkochen oder auch nur Betrachten der Bilder. Und wenn es einmal wirklich gut geschmeckt hat, dann würden wir uns über einen Kommentar von Euch ebenfalls freuen!  


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Petra (Dienstag, 30 September 2014 22:24)

    Sehr interessant euer Blog. Die Rezepte sind gut verständlich und machen Appetit. Weiter so !!!!!!

  • #2

    nebo (Mittwoch, 18 Februar 2015)

    Danke für diesen Blog! Die Rezeptauswahl ist einfach super - macht uns alles an ;), die Fotos ein toller Service, die Beschreibungen enthalten genau das, was für uns Deutsche wichtig zu wissen ist, bin sehr dankbar für Eure Arbeit :)

  • #3

    Holger Kierey (Mittwoch, 18 Februar 2015 15:04)

    Hallo Petra und nebo,
    danke für die nette Rückmeldung! Habt Ihr schon mal was ausprobiert? Wenn ja, wie hat es geschmeckt?
    Viele Grüße,
    Holger

  • #4

    Wai-Yip (Freitag, 04 März 2016 13:55)

    Danke für die schönen Bilder und Blog!
    Es gibt immer ein Highlight des Tages und heute ist es euer Blog gefunden zu haben :)
    LG

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: