Zwetschgenmarmelade mit braunem Zucker und Zimt

Marmelade aus Zwetschgen? Macht man da nicht nur Pflaumenmus draus - oder ist das vielleicht dasselbe? Nein, dasselbe ist es nicht, wie Ihr feststellen werdet wenn Ihr diese schöne Pflaumenmarmelade ausprobiert.

Bei Pflaumenmus werden die Früchte nicht durch Pektin gebunden, sondern die pürierten Pflaumen werden stundenlang eingekocht, bis so viel Wasser verdunstet ist, dass die Masse sämig wird. Allerdings geht einiges an Aromastoffen der Zwetschge und insbesondere die charakteristische Säure aus der Schale dabei verloren.

Diese Marmelade hier bringt hingegen den süß-säuerlichen Geschmack der reifen Früchte voll zur Geltung und enthält dabei auch nicht mehr Zucker als ein Pflaumenmus. Da aber ein leicht karamelliger Geschmack sehr gut zu Pflaumen passt, haben wir einen Teil des Gelierzuckers durch braunen Zucker ersetzt.

Zu erwähnen wäre auch noch die schöne blutrote Farbe, die aber erst beim Kochen der Marmelade aus den Schalen der Früchte gelöst wird. Wundert Euch also bitte nicht, wenn die Masse nach dem Pürieren der Früchte noch ziemlich gelb aussieht!

Rezept "Zwetschgenmarmelade mit braunem Zucker und Zimt"

Zutaten:

  • 1 kg Zwetschgen
  • 300g Gelierzucker 2:1
  • 200g brauner Zucker
  • 2 - 3 kleine Zimtstangen
  • ggf. Saft einer halben bis einer Zitrone

Zubereitung:

  1. Die Zwetschgen waschen und abtropfen lassen, danach mit einem Messer längs halbieren und den Kern herausholen.
  2. Die Früchte in einen großen Topf geben und mit den beiden Sorten Zucker verrühren, die Zimtstangen hinzufügen und alles einige Stunden Saft ziehen lassen.
  3. Die Marmeladengläser auswaschen und mit heißem Wasser zum Sterilisieren füllen.
  4. Die Zimtstangen aus der Früchte-Zucker-Mischung herausnehmen und mit dem Pürierstab die Zwetschgen zerkleinern - es dürfen aber noch kleinere Stückchen darin sein. Die Zimtstangen in möglichst 2 Teile zerbrechen und wieder in die Mischung geben, dabei kleinere Bruchstücke wegwerfen. 
  5. Falls die Zwetschgen sehr süß sind (probieren!) und nur wenig Säure aufweisen, könnt Ihr noch den Saft einer halben bis zu einer Zitrone hinzufügen. 
  6. Die Fruchtmasse zum Kochen bringen und mindestens 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die halben Zimtstangen herausfischen und jeweils ein Stück in jedes Marmeladenglas geben. Danach die heiße Marmelade sofort in die Gläser füllen und mit den Twist-Off-Deckeln fest verschließen.
  7. Die vollen Gläser zunächst eine halbe Stunde auf den Kopf stellen und erkalten lassen. Danach herumdrehen und eventuell klebrige Stellen außen nochmals feucht abwischen. 

 

Tipps:

  • Es gibt hunderte verschiedene Zwetschgensorten in Mitteleuropa. Für Marmelade solltet Ihr vollreife Früchte nehmen, die viel Aroma bei ausgeprägter Süße und Säure haben, sonst schmeckt hinterher die Marmelade flach. Zuwenig Säure kann allerdings wie oben beschreiben leicht durch etwas Zitronensaft ausgeglichen werden, zuwenig Süße durch etwas mehr Zucker.
  • Zu Pflaumen passen auch noch viele andere Gewürze, wie z.B. Nelken, oder auch ein Schuss Rum ganz gut. 

Guten Appetit!


Zwetschgenmarmelade mit braunem Zucker und Zimt
51
Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: