Krabbenfrikadellen / Chả tôm

Diese Krabbenfrikadellen sind sehr würzig und saftig, und schmecken trotzdem nicht zu stark nach Krabben, denn sie werden unter Zugabe von etwa 50% Schweinefleisch hergestellt.

Sie sind eigentlich ganz einfach und schnell zuzubereiten, wenn man eine gute Küchenmaschine mit Schneidmesser zur Hackfleisch-Herstellung besitzt. Wir haben diese ja bereits in mehreren Rezepten benutzt, zum Beispiel für Salsicce oder auch zur Herstellung der Füllung von Bánh bao.

Diesmal werden damit natürlich die Krabben kleingehackt, zusammen mit dem Schweinefleisch. Das sorgt dafür, dass die Frikadellen schön zusammenhalten und rundet zudem noch den Geschmack ab. Die Frikadellen selbst werden mit Fischsoße, Pfeffer, Zucker und viel Dill gewürzt und sind später perfekt als Hauptgericht zu Reis und Gemüse, aber auch in dünne Scheiben geschnitten eine wunderbare Einlage in Suppen.

Rezept "Krabbenfrikadellen / Chả tôm"

Zutaten:

  • 1 kg tiefgefrorene Krabben (möglichst ohne Kopf und Darm, aber mit Schale)
  • 1 kleines Bund frischer Dill
  • 1/2 kg Schweinehackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 3 EL Fischsoße
  • 1 gestrichener EL Zucker
  • Pfeffer nach Geschmack
  • Pflanzenöl zum Braten

Zubereitung:

  1. Die Krabben auftauen lassen und sauber schälen. Es sollten keine Schalenreste mehr anhaften, weil die sonst später in den Frikadellen verteilt werden. Gegebenenfalls noch den Darm entfernen, wenn vorhanden.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Dill waschen und grob zerteilen. Alles zusammen mit den Krabben und dem Schweinehackfleisch in die Schüssel des Foodprocessors geben.
  3. Die Gewürze und die Fischsoße zugeben und noch 2 EL kaltes Wasser hinzufügen. Dann in der Küchenmaschine fein wolfen lassen; allerdings nicht zu lange, damit die Mischung nicht warm wird und schon vorgart.
  4. Von der Masse einen Teelöffel voll abnehmen und in einer kleinen Schüssel in der Mikrowelle kurz garen lassen und probieren. Ggf. nachwürzen, dann aber sorgfältig nochmals durchrühren lassen.
  5. Mit eingeölten Händen flache Frikadellen formen und in Öl in einer Pfanne bei mäßiger Hitze von beiden Seiten braun braten lassen.

 

Servieren:

Die Krabbenfrikadellen passen gut zu Reis und gebratenem Gemüse, aber auch hervorragend in Scheiben geschnitten als Suppeneinlage zu einer Bún thang.

Darüberhinaus kann man aus der Masse auch noch kleine Klößchen formen, die in etwas heißem Wasser gargezogen ebenfalls für sich allein eine schöne Krabbenklößchensuppe ergeben!

 

Tipps:

  • Wenn Ihr tiefgefrorene Garnelen kauft, dann am besten ohne Kopf und Darm, aber mit Schale. Der Vorteil: weil die Schale noch dran ist, laugen die Krabben nicht so aus und schmecken besser. Das Entfernen des Darms ist sowieso eine mühsame Arbeit, die dann nicht mehr nötig ist, und der Kopf ist ziemlich groß und schwer und mitessen tut ihn eh keiner.  

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: