Quadratische Streifen-Sushi / Shikai Maki Sushi

Auf diese schönen Sushi hat uns Kim Ly auf ihrem Blog KimKatKocht hingewiesen. Es ist eigentlich nur eine Abwandlung der bekannten Maki-Sushi-Rollen, aber eine sehr hübsche und interessante!

Dabei wird der Seetang mit dem Reis zunächst zu einer großen Spirale aufgewickelt und dann in einem zweiten Schritt diese Spiralrolle in vier Viertelrollen auseinandergeschnitten. Die wiederum werden so zusammengesetzt, dass ihre eckigen Seiten nach außen stehen und in der Mitte ein Hohlraum für eine interessante Füllung bleibt. Da hinein kann man dann zum Beispiel unsere Tunfisch-Füllung oder auch jede andere leckere Sushi-Füllung platzieren. Zum Schluss wickelt man alles in ein anderes Seetang-Blatt damit es zusammenhält und schneidet diese quadratische Rolle in dünne Scheiben.

Perfekt zur Dekoration einer Platte für eine Party und mindestens ebenso lecker wie alle anderen Maki-Sushi.

Rezept "Quadratische Streifen-Sushi / Shikai Maki Sushi"

Zutaten:

  • wie zu den Tunfisch-Sushi aus unserem anderen Rezept
  • zusätzlich noch ein paar Seetang-Blätter mehr

Zubereitung:

  1. Wie bei unserem Sushi-Rezept beschrieben den Reis, die Tunfisch-Füllung und die Gurken vorbereiten. Ihr könnt aber natürlich auch eine andere Füllung verwenden.
  2. Jeweils 2 Seetang-Blätter mit ihrer breiten Seite durch Bestreichen mit ein wenig Wasser an den Rändern aneinanderkleben. Auf eine Sushi-Mattte oder ein großes Brett legen und auf 90% ihrer Länge dünn und fest mit dem Sushi-Reis bestreichen. Ein Rand muss freibleiben, damit die Rolle zugeklebt werden kann.
  3. Die Seetang-Blätter mit dem Reis zu einer engen und festen Spiral-Rolle aufrollen und am Ende zukleben. Dazu wieder den Rand mit Wasser bestreichen und an der Rolle festkleben. Alle Rollen auf diese Weise vorbereiten und etwa 20 min durchziehen lassen.
  4. Die Spiral-Rolle auf ein Brett legen und mit einem scharfen und angefeuchteten Messer längs der Mitte durchschneiden. Jede Hälfte nochmals in der Mitte durchschneiden, sodass Ihr jetzt 4 Viertelrollen habt.
  5. Ein Seetangblatt auf die Bambusmatte legen und 2 der Viertelrollen daraufsetzen, sodass ihre Rundung zur Mitte zeigt und die Außenflächen eckig sind. Auf die Vertiefung in der Mitte die Füllung und die Gurke legen. Mit den beiden anderen Viertelrollen bedecken, sodass deren Außenseiten den quadratischen Querschnitt vervollständigen. Das Seetangblatt fest um diese Konstruktion wickeln und durch Befeuchten am Rand zusammenkleben.
  6. Die quadratischen Sushi-Rollen durchziehen lassen und kurz vor dem Servieren wieder mit einem angefeuchteten scharfen Messer in etwa 1.5 cm dicke Scheiben schneiden. Fertig!

 

Servieren:

Diese quadratischen Sushi schmecken nicht wirklich anders als normale Maki-Sushi, sehen aber sehr hübsch aus. Deswegen haben wir sie zur Dekoration einer Sushi-Platte für eine Neujahrs-Feier verwendet.

 

Tipps:

  • Bei Verwendung als Dekoration ist natürlich eine farblich andere Füllung als die für den Rest der Sushis eigentlich interessanter.
  • Wenn Ihr die Blätter im Schritt 2 mit der Schmalseite aneinanderklebt, dann wird die Rolle noch dichter und hat mehr Wickel. Das sieht (zumindest bei Kim Ly) auch sehr schön aus!

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF
Quadratische Streifen-Sushi / Shikai Maki Sushi
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: