Getrocknetes Schweinefleisch / Ruốc thịt heo

Getrocknetes Schweine- oder Rindfleisch gibt es fast überall in Asien. Natürlich wird dieses hier stilecht vietnamesisch mit Fischsoße und schwarzem Pfeffer gewürzt, damit es später als federleichter und würziger Snack für Zwischendurch Geschmack an den Reis bringt. 

Man braucht für die Zubereitung dieser speziellen vietnamesischen Variante keine starke Sonnenstrahlung oder lange Zeit, denn traditionell wird das Fleisch nach dem Braten und Garen in dünne Fasern zerrupft, die dann in einem großen Topf auf dem Herd leicht getrocknet werden können. Dazu bedarf es eines großen weiten Topfes, denn ansonsten dauert das Ganze ziemlich lange. Wenn es richtig gut getrocknet wurde, hält es dunkel gelagert im dichten Glas durchaus ein Jahr oder länger.

Das Fleisch für Ruốc muss sehr mager und frei von Sehnen und Fett sein, weil es sonst nicht wirklich durchtrocknet und auch das Trennen der Fasern sehr mühselig ist. Hier nehmt Ihr am besten ein Stück vom Schweinerücken oder der Lende.

Rezept "Getrocknetes Schweinefleisch / Ruốc thịt heo"

Zutaten:

  • 1 kg mageres Schweinefleisch ohne Sehnen und Fett, z.B. aus dem Rücken
  • 1 TL Pfeffer grob gemahlen
  • 3 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 4 EL Fischsoße
  • etwas Pflanzenöl

Zubereitung:

  1. Das Schweinefleisch waschen und trockentupfen, dann längs der Faser in fingerlange und -dicke Stücke schneiden. Das ist wichtig, weil später das getrocknete Fleisch sonst zu feinfaserig würde. In einer Schüssel mit den Gewürzen bis auf die Fischsoße vermengen.
  2. In einem großen und möglichst weiten Topf oder einer Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen und das Fleisch darin unter Wenden anbraten. Nach einigen Minuten mit einem Deckel abdecken, damit sich Fleischsaft bildet. Abgedeckt das Fleisch im eigenen Saft für 10 Minuten kochen lassen, danach den Deckel abnehmen und unter gelegentlichem Rühren weiter köcheln, bis alles Wasser verdampft ist. Das dauert etwa 20 Minuten. Kurz bevor die Flüssigkeit komplett weg ist die Fischsoße zum Fleisch geben und unterrühren.
  3. Die Fleischstücke etwas erkalten lassen, dann einzeln herausnehmen und entweder durch eine Nudelmaschine mit Walzen (breiteste Einstellung) plattdrücken oder in einem Mörser bzw. mit einem Fleischhammer flachklopfen, bis sie zerfasern. In den Topf zurückgeben.
  4. Mit den Fingern die Fasern weiter auseinanderziehen und vereinzeln, bis keine größeren Fleischstücke mehr zu finden sind. Je sorgfältiger und feiner man dies tut, desto schneller geht hinterher das Trocknen!
  5. Den Topf zurück auf den Herd geben und bei kleiner Hitze die Fleischfasern unter ständigem Rühren und Wenden trocknen lassen. Hier ist es wichtig, dass der Topf weit ist, ggf. lieber 2 Töpfe bei geringerer Füllmenge gleichzeitig verwenden. Das Trocknen kann durchaus bis zu einer Stunde dauern. Es ist fertig, wenn kein Dampf mehr aufsteigt beim Wenden des Fleisches.
  6. Wenn alles gut durchgetrocknet ist, das Fleisch abkühlen lassen und in dichtschließende Gläser oder Dosen füllen.

 

Servieren:

Beliebt ist Ruốc vor allem mit etwas Reis als kleine Zwischenmahlzeit. Viele Leute drehen dann den Reis mit den Fingern zu kleinen Kugeln und drücken einige Fleischfasern darauf.

 

Tipps:

  • Ähnliches kann man auch mit Hähnchenbrust, Fisch oder Krabben machen.

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF
Getrocknetes Schweinefleisch / Ruốc thịt heo
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: