Corossol-Marmelade

Ein tropische Marmelade mit feinem Duft und edler weißer Farbe.

In den Tropen gibt es wahnsinnig tolle Früchte. Nur ein Bruchteil davon ist bei uns in Deutschland als Importware zu bekommen, und das auch oft nur in eher schlechter Qualität.

So gibt es dort zum Beispiel neben so feinen Sachen wie Mangostanen, Sandmangos und Anonen (im 2. Bild unten zu sehen) auch die eher sauren Stachelanonen, auch Corossol oder Guanábana genannt. Sie sind reif eine wunderbare und aromatische Grundlage für einen Fruchtcocktail, aber auch für Marmeladen perfekt geeignet. Wer sie bei uns frisch bekommt, hat entweder Glück gehabt oder viel Geld bezahlt, oder gerne auch beides.

Allerdings gibt es öfter auch das Fruchtfleisch tiefgekühlt zu kaufen, und das ist eine gute Alternative zur frischen Frucht, finden wir. Wir haben es hier für eine leckere und fruchtige Marmelade verwendet, die ganz klassisch bei uns mit Gelierzucker 2:1 gekocht wird. Mehr Zucker hingegen wäre nicht gut, denn die Stachelanone bringt neben ihrer Säure im reifen Zustand auch recht viel angenehme Süße mit. Die Marmelade sollte übrigens nicht zu lange gekocht werden, damit nicht der ganze schöne Duft verfliegt!

Rezept "Corossol-Marmelade"

Zutaten:

  • 1000 g Corossol-Fruchtfleisch (tiefgekühlt oder gerne auch frisch, wenn verfügbar)
  • 500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung:

  1. Falls tiefgekühlt, das Fruchtfleisch auftauen lassen. Wenn Ihr eine frische reife (d. h. weiche) Corossol bekommen habt, dann schälen und die Kerne und den Stielansatz entfernen. Wenn sie unreif ist, solange warten bis sie reif wird (dauert ein paar Tage ...)
  2. Das Fruchtfleisch (ohne Kerne) in einen nicht zu kleinen Topf geben und den Gelierzucker hinzufügen. Unterrühren und mindestens eine halbe Stunde durchziehen lassen.
  3. Mit einem Pürierstab leicht durcharbeiten, damit nicht zu große Stücke in der Marmelade sind. Allerdings auch nicht zu lange, denn ein bisschen stückig schmeckt die Marmelade besser.
  4. Die Gläser zur Sterilisation mit kochendem Wasser füllen und einige Minuten stehen lassen.
  5. Das Fruchtfleisch zum Kochen bringen und unter Rühren etwa 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Nicht viel länger, da sonst der Duft aus den Früchten ausgekocht wird!
  6. Das Wasser aus den Gläsern gießen und diese mit der heißen Marmelade bis etwa 5 mm unter den Rand füllen. Sofort mit Twist-off-Deckeln luftdicht verschließen, damit sie Vakuum ziehen können. Fertig!


Servieren:

Lecker auf Brot oder Baguette, aber auch gut als Kompott zu Vanillepudding geeignet.

 

Tipps:

  • Es sind sicher auch leckere Kombinationen möglich, zum Beispiel 1:1 mit Mango oder Ananas gemischt. Das haben wir aber selbst noch nicht ausprobiert.

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF
Corossol-Marmelade
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: