Glasierte Rippchen aus dem Backofen

Butterzarte Rippchen mit einer süß-würzigen Glasur aus Tomatenmark (oder Ketchup), Ahornsirup, Olivenöl, Pfeffer und süßem Senf.

Schweinerippchen haben ein sehr leckeres Fleisch, denn es befindet sich nah am geschmacksgebenden Knochen und ist schön durchwachsen. Allerdings brauchen sie eine lange Garzeit, damit das Fleisch wirklich zart wird, und im Backofen bedeutet das erstmal eine niedrige Temperatur.

Wir braten die gewürzten Rippchen bei 120°C im Ofen für 2 h unter einer dichten Haube aus Alufolie, damit sie nicht vorzeitig außen schwarz werden. Danach wird die Haube abgenommen und das Fleisch mit der Glasur eingepinselt.

Wieder im Ofen bekommen die Rippchen dann noch eine Überbräunung bei 200°C, damit sie hübsch aussehen und sich die Glasur gut mit dem Fleisch verbindet.

Die hier vorgeschlagene Würzung ist natürlich nur ein Beispiel und kann jederzeit ergänzt oder abgewandelt werden. Gut passen sicher auch Hoi Sin-Soße, Chilipulver, Kräuter oder auch Apfelsaft in die Glasur.

Rezept "Glasierte Rippchen aus dem Backofen"

Zutaten:

  • 1 kg Schweinerippchen

für die Würzmischung:

  • 1 gehäuften TL Salz
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 TL Zucker oder Honig
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1/4 TL Thymian, getrocknet oder frische Blättchen, kleingeschnitten
  • 1 EL helle Sojasoße
  • 1 EL Olivenöl

für die Glasur:

  • 1 EL Tomatenketchup (oder 1 gehäuften TL Tomatenmark und etwas Wasser)
  • 1 EL Ahornsirup (oder Honig)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL süßer Senf
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer
  • ggf. etwas Wasser, damit es streichbar wird.

Zubereitung:

  1. Das Fleisch waschen und trocken tupfen. Dann die Silberhäutchen entfernen, denn die werden gerne zäh. Das dauert nur ein paar Sekunden: Die Rippchen mit der konvexen Seite nach unten auf ein Brett legen und mit dem flachen Griff eines Löffels oder der stumpfen Klinge eines Brotmessers an einem Knochen entlang unter die Knochenhaut fahren und diese anheben. Dann diese Haut komplett abziehen. 
  2. Für die Würzmischung alle Zutaten dafür in einer kleinen Schüssel verrühren. Die Rippchen rundherum mit der Würzmischung einreiben und im Kühlschrank in einer abgedeckten Schüssel oder in einem großen Gefrierbeutel für mindestens 3 Stunden durchziehen lassen.
  3. Die Rippchen in eine ofenfeste Form geben und etwa 200 ml Wasser angießen. Die Form mit einem großen Streifen Alufolie möglichst dicht abdecken und in den Ofen schieben. Bei 120°C (Heißluft) für 2 Stunden garen lassen.
  4. Für die Glasur die Zutaten ebenfalls in einer kleinen Schüssel anrühren. Die Rippchen aus dem Ofen holen, die Alufolie abnehmen und das Fleisch mit der Glasur einpinseln. Dann wieder in den Backofen schieben und die Temperatur auf 190 - 200°C (Heißluft) erhöhen.
  5. Nach etwa 20 min (oder einfach wenn sie schön rot-bräunlich glänzen) sind die Rippchen fertig.

 

Servieren:

Perfekt mit weißem Reis oder Kartoffelspalten aus dem Backofen und einem schönen bunten Salat zum Abendessen. Dazu passt natürlich noch ein kühles Bier!

 

Tipps:

  • Dasselbe Verfahren kann man auch auf den Holzkohle- oder jeden anderen Grill anwenden, wenn man nicht gerade einen Smoker zum langsamen Fertiggaren zur Hand hat: Die Rippchen würzen und in Alufolie einwickeln, dann auf dem Grill bei nicht zu hoher Temperatur fertiggaren. Zum Schluss herausholen, mit einer Glasur einpinseln und knusprig grillen.
    Oder halt eben im Ofen vorgaren, glasieren und auf dem Grill nur braun werden lassen.

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF
Glasierte Rippchen aus dem Backofen
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: