Selbstgemachte Kräuterbutter

Kräuterbutter ist eine der einfachsten Sachen der Welt.

Jeder, der sie schon einmal gemacht hat, weiß das. Anderseits ist sie speziell zur sommerlichen Grillzeit sehr beliebt und auch viel günstiger und leckerer als fertig gekaufte Kräuterbutter, weshalb wir hier trotzdem nochmal ein Rezept präsentieren wollen.

Man braucht nur Butter, Kräuter, Salz, Pfeffer, und etwas Knoblauch. Die Butter sollte man einige Zeit außerhalb des Kühlschrankes liegen lassen, damit sie nicht so hart ist. Andererseits darf man sie auf keinen Fall in der Mikrowelle schmelzen, denn danach wird sie nie wieder richtig butterartig.

Die Kräuter hingegen können direkt aus der Tiefkühltruhe verarbeitet werden, oder auch frisch gehackt aus dem Garten. Vieles passt hier: Petersilie, Dill, Kresse, Kerbel, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch, Pimpinelle, Schnittknoblauch, ...

Mit einem Handrührgerät werden alle Zutaten sorgfältig verknetet, bis die Butter eine leicht grünliche Farbe angenommen hat. Danach noch in ein schönes Schüsselchen streichen und etwas festdrücken oder mittels Plastikfolie zu einer Wurst drücken und fertig!

Rezept "Selbstgemachte Kräuterbutter"

Zutaten:

  • 125g Butter
  • mindestens 50g frische oder tiefgekühlte gemischte Kräuter
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1 kleine Knoblauchzehe

Zubereitung:

  1. Die Butter in eine hohe Rührschüssel geben (sie sollte nicht zu hart sein). Gehackte tiefgekühlte oder frische Kräuter, Salz und Pfeffer hinzugeben. Die Knoblauchzehe schälen und mit der Knoblauchpresse dazudrücken oder sehr fein hacken und hinzufügen.
  2. Mit dem Handrührgerät mit Knethaken Butter und Kräuter sorgfältig verkneten, solange bis die Butter einen leicht grünlichen Ton angenommen hat.
  3. Die Butter mit einem Löffel in ein Schüsselchen streichen oder mittels Plastikfolie zu einer Wurst rollen. Insbesondere bei Verwendung von tiefgekühlten Kräutern kann hier etwas Wasser austreten, was dem Geschmack aber nicht schadet. Man kann das Wasser einfach weggießen.
  4. Bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.

 

Servieren:

Passt perfekt zum Grillen, vor allem auch mit frischem selbstgemachten und gegrillten Fladenbrot oder einem Baguette.

 

Tipps:

  • Es gibt verschiedene tiefgekühlte Kräutermischungen von vielen verschiedenen Anbietern. Wir haben über die Jahre viele getestet und alle schmeckten gut in der Kräuterbutter. 
  • Natürlich kann man so auch Pfefferbutter, Currybutter, Tomatenbutter, oder was immer Ihr so ausprobieren wollt, machen.
  • Ihr könnt mehr von der Kräuterbutter machen und bis zur Verwendung einfach portionsweise einfrieren.

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF
Selbstgemachte Kräuterbutter
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: