Reisnudeln gebraten mit Hähnchen, Karotten und Spitzkohl / Hủ tiếu xào

Gebratene Nudeln sind immer lecker: Mit würzigem Hähnchenfleisch oder Krabben zubereitet und mit knackigem Gemüse verfeinert, passen sie als leichtes Essen perfekt zum Sommer!

Wichtig bei der Zubereitung: die verwendeten Gemüse dürfen nicht viel Wasser enthalten und sollen Geschmack in das Gericht bringen. Zwiebeln, Kohl und Karotten passen sehr gut. Wenn sie beim Braten zuviel Wasser abgeben, dann weichen die Nudeln auf und man hat eher gekochte als gebratene Nudeln. Richtig ist es, wenn keine Flüssigkeit am Boden der Pfanne zurückbleibt.

Damit das Gericht nicht zu trocken wird, braucht man auch noch eine ordentliche Portion Öl zum Braten; Sojasoße oder Austernsoße gibt den Nudeln dann zum Schluss die schöne braune Farbe. Wenn Ihr das so macht, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen bei diesem wunderbaren Essen!

Rezept "Reisnudeln gebraten mit Hähnchen, Karotten und Spitzkohl"

Zutaten:

  • 250 g Hähnchenbrust
  • 3 Knoblauchzehen
  • Pfeffer und Salz zum Würzen
  • 300 g flache Reisnudeln (Hu Tieu, 3 oder 5 mm)
  • 1 große oder 2 kleine Zwiebeln oder entsprechend Lauchzwiebeln
  • 300 g Spitzkohl
  • 1 große Karotte
  • 3 EL helle Sojasoße oder Austernsoße
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Hähnchenbrust waschen und trockentupfen, dann quer zur Faser in dünne Streifen schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Knoblauch schälen und in feine Würfel hacken. Zum Fleisch geben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut vermischen. 
  3. Die Nudeln in einem Topf mit kochendem Wasser in etwa 3 Minuten bissfest garen und in ein Sieb abgießen. Mit kaltem Wasser überbrausen, damit sie nicht aneinander kleben.
  4. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Die Karotte schälen und in feine Stifte schneiden oder hobeln. Den Kohl waschen, abtropfen lassen und in zentimeterbreite Streifen teilen.
  5. Die Zwiebelstücke in Pflanzenöl anbraten, dann das Hähnchenfleisch hinzugeben und anbräunen. Karottenstifte und den Kohl hineingeben und unter Rühren durchbraten. Wenn das Fleisch gar ist, alles wieder aus der Pfanne herausnehmen.
  6. Die Sojasoße mit dem Zucker und etwa 1 TL Salz und 1/4 TL Pfeffer verrühren.
  7. Noch etwas Öl in die Pfanne gießen. Die Nudeln unter häufigem Rühren und Wenden anbraten, dann die Sojasoßenmischung hinzugeben und sorgfältig unter die Nudeln ziehen.
  8. Fleisch und Gemüse wieder zu den Nudeln geben, unterheben und alles zusammen nochmals heiß werden lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken, dann sofort servieren.


Servieren:

Zu einem leichten Mittag- oder Abendessen. Man braucht keine Beilagen, weil alles schon drin ist!

 

Tipps:

  • Ihr könnt auch andere Nudeln dazu verwenden - asiatische dünne Eiernudeln passen zum Beispiel auch sehr gut. Glasnudeln hingegen erfordern noch eine leicht abgewandelte Zubereitungsart, die wir sicher noch in einem eigenen Artikel vorstellen werden.
  • Genauso wie Hähnchenfleisch passen auch Krabben zu diesem Gericht (oder eine Mischung von beidem): einfach tiefgekühlte Krabben auftauen lassen, schälen und wie das Hähnchen mit dem Gemüse anbraten.

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF
Reisnudeln gebraten mit Hähnchen, Karotten und Spitzkohl
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: