Getrocknetes Rindfleisch / Thịt bò khô

Getrocknetes Rindfleisch ist eine würzige und gerne auch scharfe vietnamesische Spezialität, perfekt als Snack zum Bier.

Es gibt dieses Dörrfleisch auch in Asiashops zu kaufen, aber dann ist es normalerweise sehr hart getrocknet und öfter mal auch sehr scharf gewürzt. Wenn man es selber macht, dann kann man dagegen komplett selber bestimmen wie es schmeckt, und man weiß auch genau was drin ist.

Man man kann Thịt bò khô aber auch prima als Einlage in einem speziellen viet-namesischen Salat namens Gỏi khô bò verwenden. Auch dieser schmeckt super zu einem kühlen Bier und wir werden ihn demnächst nochmal separat vorstellen. 

Dieses Rezept haben wir von Helens Homepage genommen und kürzlich erst ausprobiert (danke, Helen!). Funktioniert wirklich gut und schmeckt sehr lecker! Wir haben lediglich etwas mehr Sojasoße gebraucht, was aber möglicherweise auf die Trocknung auf einem Rost über dem Backblech zurückzuführen ist.

Rezept "Getrocknetes Rindfleisch / Thịt bò khô"

Zutaten:

  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Kurkumapulver
  • 1 EL 5-Gewürze-Pulver
  • 1 TL Pfeffer
  • Chiliflocken oder -pulver nach Geschmack (wer's scharf mag!)
  • 5 Knoblauchzehen
  • 3 Stängel Zitronengras
  • 1 EL salzige Sojasoße oder Austernsoße
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 500g einigermaßen gutes Rindfleisch ohne Sehnen und Fett, z.B. Rinderbraten

Zubereitung:

  1. Die trockenen Gewürze inkl. Zucker und Salz in einen tiefen Teller geben und sorgfältig vermischen.
  2. Die Zitronengrasstängel von den harten äußeren Blättern befreien und die trockenen Blattspitzen abschneiden. Die Stängel längs vierteln. Die Knoblauchzehen schälen. Beides sehr fein hacken und ebenfalls zu den Gewürzen auf den Teller geben.
  3. Sojasoße und Öl hinzugeben und nochmals alles sorgfältig vermengen.
  4. Das Rindfleisch waschen und trocken tupfen, von Sehnen und Fett befreien und dann entlang der Faser in möglichst große und dünne Scheiben von max. 3 mm Dicke schneiden.
  5. Die Fleischstücke einzeln in die Würzmischung legen und von beiden Seiten die Würzung einreiben. Die Fleischstücke in einer Kunststoffdose stapeln und mit Deckel im Kühlschrank einige Stunden oder über Nacht durchziehen lassen.
  6. Den Backofen auf 175°C aufheizen. Ein Backblech mit Alufolie auslegen und den Backrost darüberlegen. Die Fleischstücke einzeln und sorgfältig auf dem Rost anordnen, sodass sie möglichst flach liegen und nicht überlappen, und die Luft im Backofen darunter durch zirkulieren kann. Überschüssige Marinade weggießen.
  7. Den Rost mit den Fleischstücken mittig vor den Umluftventilator schieben. Das Backblech mit der Alufolie darunter, um den Saft aufzufangen. Etwa 15 min braten, dabei gelegentlich die Tür öffnen, um die Feuchtigkeit herauszulassen.
  8. Die Fleischstücke wenden (am besten mit Stäbchen) und abermals etwa 15 min. im Ofen braten, dabei wiederholt kurz die Tür öffnen.
  9. Wenn die Fleischstücke schon trocken sind, herausnehmen, ansonsten abermals wenden und genau beobachten, wann sie ihre optimale Trocknung erreicht haben. Das erfordert ein wenig Erfahrung, denn bei der Wärme im Ofen bleiben die Stücke trotzdem weich. 
  10. Die Fleischstücke auf einen flachen Teller legen und nebeneinander abkühlen lassen (dabei geben sie noch Wasser ab und werden härter, deshalb nicht stapeln).
  11. In einer geschlossenen Dose aufbewahren.

 

Servieren:

Als Snack zum Bier ist Thịt bò khô unübertroffen, aber man kann es auch prima als Einlage in dem speziellen vietnamesischen Salat Gỏi khô bò verwenden. Auch dieser schmeckt super zu einem kühlen Bier und wir werden ihn demnächst nochmal separat vorstellen!

 

Tipps:

  • Die Würzung hier geht davon aus, dass der Fleischsaft durch den Rost abtropfen kann. Dadurch geht etwas Salz verloren. Wenn Ihr die Fleischstücke flach aufs Backblech legt und die Marinade am Fleisch eintrocknet, dann vielleicht etwas weniger Salz verwenden.
  • Natürlich sind noch unendlich viele andere Gewürze denkbar: Rotes Gewürz und Sesamkörner, etwas Reiswein in die Marinade geben, Ingwer statt Kurkuma und Zitronengras und so weiter. Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF
Getrocknetes Rindfleisch / Thịt bò khô
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: