Bánh khọt / Reismehl-Minipfannkuchen mit Krabben und Schweinefleisch

Die kleinen Schwestern der Bánh xèo heißen Bánh khọt.

Sie werden ebenso wie die großen Pfann-kuchen aus einem mit Kurkuma gelb gefärbten Reismehlteig zubereitet und mit Krabben oder Schweinehackfleisch und Röstzwiebeln gefüllt. Oft ist es nur eine größere Krabbe alleine, wir haben uns hier für eine Mischung aus beidem entschieden.

Zum Braten braucht man eine Pfanne mit Vertiefungen, die allerdings in Vietnam etwas größer im Durchmesser sind als diejenigen unserer Pförtchenpfanne. Das tut dem Genuss aber keinen Abbruch.

Der Vorteil der geringen Größe ist, dass man diese kleinen Halbkugel-Crêpes prima mit Kräutern zusammen in Salatblätter einrollen und in Fischsoße eingetunkt essen kann.

Wie schon bei unserem Rezept für Bánh xèo verwenden wir keine Kokosmilch für die Bánh Khọt, weil sie uns sonst einfach zu schwer werden. Wasser tut es für den Teig auch. Wichtig sind Kräuter und Fischsoße, sonst schmecken sie nicht würzig genug.

Der Teig wird gerne auch aus übrig gebliebenem gekochten Reis zubereitet, aber wir finden es mit der Bánh xèo -Mehlmischung einfacher und auch sehr lecker.

Rezept "Bánh khọt / Reismehl-Minipfannkuchen mit Krabben und Schweinefleisch"

Zutaten:

für die Bánh khọt:

  • 3 mittelgroße Zwiebeln oder 6 Schalotten
  • Pflanzenöl zum Braten
  • 300g Schweinehack
  • 200g Krabben, tiefgefroren oder frisch (am besten ohne Kopf und Darm, mit Schale)
  • 1 Schalotte
  • Salz, Zucker und Pfeffer zum Würzen
  • 1 Packung Bánh xèo- Mehlmischung
    (alternativ 400g Reismehl + 1 TL Kurkumapulver + 1/2 TL Salz  + 1 TL Zucker)
  • 900 ml Wasser
    (alternativ 500 ml Wasser + 1 Dose Kokosmilch)
  • 3 Stängel Lauchzwiebeln

 

für die Beilagen:

 

für die Fischsoße:

  • 250 ml Wasser
  • 100 ml Fischsoße (Nước mắm)
  • Saft einer Zitrone
  • 4 gehäufte TL Zucker
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Chilischote (nach Geschmack)

Zubereitung:

  1. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In einer Pfanne mit reichlich Pflanzenöl goldbraun braten. Die Röstzwiebeln aus dem Öl holen und abtropfen lassen, aber das Öl nicht weggießen, da es noch zum Braten der Pfannkuchen gebraucht wird!
  2. Die Krabben ggf. auftauen und schälen, dabei den Darm entfernen, wenn noch vorhanden. Die Krabben grob in Stücke von etwa 5 mm Größe hacken. Die separate Schalotte schälen und in feine Ringe schneiden.
  3. Das Hackfleisch und die einzelne Schalotte zusammen in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten und dabei fein zerkrümeln. Die Krabbenstücke hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen. Die Füllung braten, bis die Krabben gerade durch sind.
  4. Die Kräuter waschen, trockenschleudern und von den Stängeln zupfen. Die Salatblätter waschen und zusammen mit den Kräutern auf einem Teller anrichten.
  5. Die Fischsoße nach Anweisung im Rezept für Nước mắm pha  zubereiten.
  6. Von den Frühlingszwiebeln den Wurzelansatz und welke Blätter abschneiden und sie waschen. Dann in feine Röllchen schneiden. Die Mehlmischung in eine Rührschüssel geben oder selber dort anmischen und das der Packung beiliegende Kurkuma hinzufügen. Mit dem Wasser zu einem dünnflüssigen Teig anrühren und die Frühlingszwiebelröllchen hinzugeben.
  7. Die Pförtchenpfanne erhitzen und mit einem Pinsel etwas Röstzwiebelöl in jeder der Vertiefungen verteilen. Mittels Schöpfkelle den Crêpeteig halbhoch in jede Mulde gießen und etwa einen halben TL voll der Fleisch- und Krabbenfüllung und einige Röstzwiebelringe pro Mulde darüber geben.
  8. Einen passenden Deckel aufsetzen und die Bánh khọt etwa 8 min braten lassen, bis sie in der Mitte durch und auf der Unterseite knusprig und ein wenig braun sind. Dann möglichst mit einem Holzspatel aus der Mulde lösen, um die Antihaftbeschichtung der Pfanne nicht zu beschädigen. Mit Stäbchen die kleinen Pfannkuchen auf einen Teller heben und im Backofen bei etwa 120°C warmhalten, bis alle fertig gebacken sind.

 

Servieren:

Stilecht vietnamesisch müssen die Bánh khọt natürlich mit Kräutern zusammen in ein Salatblatt gerollt und in Fischsoße getunkt gegessen werden. Genauso gut kann man pro Person in einem tiefen Teller oder einer flachen Schüssel ein Nest aus Salatstreifen und Kräutern anrichten und mehrere Bánh khọt obendrauf legen. Mit Fischsoße übergießen und schnell essen, solange alles noch knusprig ist.

 

Tipps:

  • Die Pförtchenpfanne darf nicht zu heiß sein, weil die Bánh khọt sonst unten schon schwarz werden, bevor sie in der Mitte durch sind. Sie sind halt etwas dicker und da brauchen sie auch ein bisschen Zeit. Bei unserer Pfanne ist mittlere Hitze bei einer passenden Herdplatte gerade richtig.
  • Wenn die Pfanne zu heiß ist, kleben die Küchlein auch gerne drin fest, trotz Öl und Antihaftbeschichtung!
  • Eine Pfanne mit Antihaftbeschichtung ist schon prima, denn dann braucht man nicht so viel Öl und es hakt auch nicht so sehr an.

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF
Bánh khọt / Reismehl-Minipfannkuchen mit Krabben und Schweinefleisch
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: