Bánh khúc / Klebreisbällchen mit pikanter Bohnenfüllung

Diese Klebreisbällchen werden mit einer Füllung aus gelbem Bohnenpüree, gebratenem Schweinefleisch, Knoblauch und Röstzwiebeln würzig gefüllt.

Damit der Teig aus Klebreismehl aber nicht unwiderruflich am Topf festklebt, wird die Teighülle noch mit einer Schicht aus normalem körnigen Klebreis umhüllt und dann gedämpft.

Die Reisschicht außen schützt zwar nicht vor dem Zusammenkleben der Bällchen, aber macht die Bánh khúc zumindest so stabil, dass man sie mittels eines Löffels wieder voneinander trennen kann, ohne dass sie zerreißen und die Füllung rausfällt.

Es ist ein ein sehr interessanter Kuchen, den man in Vietnam gerne zum Frühstück isst. Häufig wird der innere Klebreismehlteig noch mit dem Saft eines Blattgemüses grün gefärbt. Das sieht hübsch aus, ist aber in Deutschland praktisch nicht zu bekommen. Als Ersatz könnte Spinatsaft dienen, aber wir verzichten normalerweise darauf, geschmacklich macht es keinen großen Unterschied.

Innere Teighülle und Füllung sind genauso wie bei den Bánh ít trần, die wir ja schon einmal vorgestellt haben. Nur dass man letztere zusätzlich mit einer angemachten Fischsoße isst, und die Bánh khúc einfach so.

Rezept "Bánh khúc / Klebreisbällchen mit pikanter Bohnenfüllung"

Zutaten:

  • 500g Klebreis
  • 200g gelbe Bohnenkerne (ohne Haut)
  • 3 große Zwiebeln oder 6 große Schalotten
  • 200g Schweinebauch
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • 1 EL Fischsoße
  • 400g Klebreismehl
  • 2 TL Salz
  • etwa 330g lauwarmes Wasser

Zubereitung:

  1. Den Klebreis 8h in kaltem Wasser einweichen.
  2. Die Bohnen ebenfalls einweichen, etwa 3h sind normalerweise genug.
  3. Die Bohnen in einem Dämpftopf dämpfen, bis sie weich sind. Alternativ mit wenig Wasser (gerade eben bedeckt!) im Reistopf weich kochen. Die Bohnen in eine Schüssel geben. Mit einem Stampfer oder einem Kochlöffel fein stampfen.
  4. Die Zwiebeln oder Schalotten schälen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit Pflanzenöl die Zwiebelscheiben bei mittlerer Hitze rösten, bis sie schön appetitlich goldbraun sind. Die Röstzwiebeln aus dem Öl herausnehmen und abtropfen lassen. Das Öl nicht wegwerfen, das brauchen wir noch!
  5. Den Schweinebauch abwaschen und trocken tupfen, dann in kleine Würfel von max. 1cm Breite schneiden.
  6. In einer Pfanne etwas von dem Zwiebelbratöl erhitzen und den Schweinebauch unter Rühren anbraten, bis er durch und etwas gebräunt ist. Mit Salz, Fischsoße und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
  7. Das Fleisch und etwa 3 gehäufte EL Röstzwiebeln zum Bohnenpüree geben und beides gut vermengen. Ggf. die Füllung nochmals nachwürzen. Aus der Bohnenfüllung kleine Bällchen von etwa 4 cm Durchmesser formen.
  8. Das Klebreismehl in eine Schüssel geben und etwa 300 ml lauwarmes Wasser und 1 TL Salz hinzugeben. Mit den Händen einen geschmeidigen Teig kneten. Ggf. noch etwas mehr Wasser hinzufügen, wenn er zu hart ist. Er soll aber auch nicht zu weich sein, weil er sonst anfängt zu kleben!
  9. Den eingeweichten Klebreis abgießen. 1 TL Salz drüberstreuseln und mit dem Klebreis sorgfältig vermischen. Den Dämpftopf vorbereiten: Wasser einfüllen, den Aufsatz draufsetzen und eine dünne Schicht Klebreis auf dem Boden des Einsatzes verteilen.
  10. Jeweils ein Stück des Klebreismehlteiges abreißen und mit Daumen und Handballen zu einer handtellergroßen Teigfläche von etwa 3mm Dicke ausdrücken. Eine Füllungskugel in die Mitte legen und den Teig um die Füllung herumformen und verschließen. Wenn noch ein Loch bleibt: einfach aus Teig einen Flicken formen und draufdrücken. Mit allen weiteren Füllungskugeln ebenso verfahren.
  11. Die fertigen Kugeln auf den Klebreis im Dämpfeinsatz setzen, sodass sie sich nicht berühren (sonst kleben sie später zusammen). Dann den übrigen Klebreis dazwischen und obendrauf verteilen. Es sollte möglichst kein Stück des Klebreisteiges mehr herausschauen!
  12. Die Bánh khúc etwa 30 - 45 min dämpfen. Der Klebreis wird durchsichtiger, wenn er gar ist.

 

Servieren:

Prima als Snack für zwischendurch. In Vietnam isst man sie gern zum Frühstück!

Die Bánh khúc zu trennen und aus dem Topf zu holen, ist eine Kunst für sich: mit einem Löffel die Grenze zwischen zwei Bällchen suchen und vorsichtig auf allen Seiten freistechen. Dann kann man jeweils einen Bánh khúc rausholen. Der Erste ist der schwierigste!

 

Tipps:

  • Die Füllung und der Klebreismehlteig sind genauso wie bei Bánh ít trần. Letztere isst man jedoch mit Fischsoße, die Bánh khúc werden einfach so gegessen.
  • Bei diesem Gericht wie auch bei vielen anderen Klebreiskuchen kommt es darauf an, dass der Dampf durch die eigentlich schon recht dichte Schicht Klebreis gepresst wird. Wenn Euer Dampftopf dafür nicht dicht genug schließt: einfach einen alten Fahrradschlauch über die Grenze zwischen Topf und Siebeinsatz ziehen und festknoten. Dichtet prima!

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF
Bánh khúc / Klebreisbällchen mit pikanter Bohnenfüllung
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: