Venusmuscheln gedämpft mit Olivenöl und Knoblauch

Hier ein kleiner Artikel für alle die Muscheln mögen und vielleicht gerade so wie wir irgendwo rund ums Mittelmeer im Urlaub unterwegs sind.

Die Venusmuscheln sind hier als Vorspeise oder als Einlage in einem Fischeintopf sehr beliebt und schmecken normalerweise feiner und sind fester als die bei uns typischen Miesmuscheln. Es gibt verschiedene Spezies, sehr lecker und dafür nur wenig teurer sind die japanischen Teppichmuscheln (Venerupis philippinarum), die wir hier verwendet haben.

In den normalerweise hervorragend in Sachen Fisch und Meeresfrüchten ausgestatteten Supermercados in Spanien werden aber auch normale Venusmuscheln in verschiedenen Varianten angeboten. Im englischsprachigen Raum werden alle diese Venusmuscheln meist einfach als "clams" bezeichnet.

Die Zubereitung ist generell ganz einfach und geht ziemlich schnell und macht Spaß, selbst wenn man selber keine Muscheln mag. Essen kann man die Clams dann ganz einfach aus der Schale mit den Fingern oder man gibt sie zusätzlich in ein anderes Gericht (es ist generell besser die Muscheln separat zu dämpfen, da manchmal beim Kochen Sand herauskommt).

Rezept "Venusmuscheln gedämpft mit Olivenöl und Knoblauch"

Zutaten:

  • 1/2 kg frische Venusmuscheln
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • ggf. ein Schuss Weißwein und ein paar Blättchen Petersilie

Zubereitung:

  1. Die frischen Muscheln in eine Kunststoff- oder Keramikschüssel mit kaltem Salzwasser (2 EL Salz auf 1 L Wasser) geben und ca. 30 min. wässern. Sie spucken dann meist noch etwas Sand aus (nicht zwingend notwendig, wenn die Muscheln schon gründlich entsandet wurden).
  2. Das Salzwasser abgießen und die Muscheln in einem Sieb mit frischem Wasser abspülen, um Sand und Dreck zu entfernen. Schon geöffnete Muscheln wegwerfen (sollte aber bei frischer Ware nicht passieren).
  3. Knoblauchzehen schälen und in Stücke schneiden.
  4. In einem nicht zu großen Topf möglichst mit Glasdeckel den Knoblauch in etwas Olivenöl kurz angebraten, dann die abgetropften Muscheln dazugeben, schnell etwas Salz und Pfeffer und ggf. noch einem Schuss Weißwein. Den Deckel auf den Topf setzen.
  5. Nach einigen Augenblicken auf dem heißen Herd den Topf hochnehmen, den Deckel festhalten und den Topf kräftig schütteln. Wieder eine Minute auf den Herd setzen und das Ganze ein paar Mal wiederholen. Das verteilt die Gewürze und bringt immer neue Muscheln mit dem heißen Topfboden in Berührung! Nach kurzer Zeit bildet sich viel Dampf im Topf, weil Wasser aus den Muscheln kommt. Deckel nicht öffnen, der Dampf gart alle Muscheln gleichzeitig!
  6. Warten bis sich alle Muscheln geöffnet haben (deshalb Glasdeckel). Insgesamt dauert der ganze Kochvorgang nur etwa 5 Minuten! Wenn sich welche partout nicht öffnen wollen, diese wegwerfen.

 

Servieren:

Eine einfache mediterrane Vorspeise, mit etwas Weißwein und einem Stück Baguette. Gut auch als Einlage in Meeresfrüchte-Spagetti oder in einem Fischeintopf!

 

Tipps:

  • Viele Muschelarten sterben, wenn sie einige Stunden in Süßwasser eingelegt werden. Deshalb Salzwasser verwenden!

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF
Venusmuscheln gedämpft mit Olivenöl und Knoblauch
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: