Frittierte Bananenküchlein / Bánh chuối chiên

Wir haben immer noch Bananen übrig. Aber zum Glück kann man viele schöne Sachen daraus zubereiten!

Zum Beispiel bekommt man einen perfekten Sonntagnachmittagssnack, wenn man sie mit Backteig überzieht und in heißem Öl knusprig ausbäckt.

Solche Bananenküchlein bekommt man überall in Vietnam und vermutlich auch im Rest von Südasien auf der Straße zu kaufen. Sie sind als Süßigkeiten dort sehr beliebt und auch sehr lecker.

In Asien wird man dafür immer eine der kleineren und festeren Bananensorten benutzen, aber die gibt es hier natürlich selten zu kaufen. Allerdings funktioniert es mit unseren großen Dessertbananen auch sehr gut, wenn man sie längs in mehrere Stücke teilt und flachdrückt, oder flach durchschneidet. Der Backteig ist dann einfach ein Pfannkuchenteig, angerührt mit Wasser, Ei, Salz, etwas Zucker und Mehl.

Rezept "Frittierte Bananenküchlein / Bánh chuối chiên"

Zutaten:

  • 100g Weizenmehl
  • 1 gehäufter EL Zucker
  • 1/2 gestrichener TL Salz
  • 1 Ei
  • kaltes Wasser für den Teig
  • 4 reife, aber noch feste mittelgroße Bananen (ca. 600g mit Schale) oder doppelt so viele kleine asiatische süße Zwergbananen
  • Pflanzenöl zum Frittieren der Küchlein

Zubereitung:

  1. Weizenmehl mit dem Ei, Zucker, Salz und etwas Wasser in einer Schüssel zu einem dickflüssigen Teig (wie Pfannkuchenteig) verquirlen. Einige Minuten quellen lassen.
  2. Inzwischen die Bananen schälen und den Stielansatz entfernen. Bei großen Früchten diese längs in drei, bei mittelgroßen in 2 Stücke teilen.
  3. Sind die Bananen sehr fest, dann diese zwischen zwei Stücken Klarsichtfolie mit einem großen Messer plattdrücken. Wenn die Bananen schon eher weich sind, diese besser flach durchschneiden, damit sie nur noch so etwa 1 cm hoch sind.
  4. In einer großen Pfanne etwa 2 cm Pflanzenöl erhitzen, bis ein hinein gehaltener hölzerner Kochlöffelstiel viele Blasen wirft.
  5. Jeweils einige Bananenstücke in den Teig geben und mit einer Gabel runterdrücken und mit Teig überziehen. Herausholen und mit nicht zuwenig Teig überzogen in das heiße Öl legen. Frittieren, bis die Bananenstücke auf einer Seite hellbraun und knusprig geworden sind. Dann umdrehen und die anderen Seite fertig backen.
  6. Die fertigen Bananenfritter auf einem Teller belegt mit Küchenpapier abtropfen lassen, während die übrigen frittiert werden. Noch warm servieren.

 

Servieren:

Lecker als Snack zum Sonntagskaffee oder auch nur zwischendurch, um ein Zuviel an Bananen zu verbrauchen.

 

Tipps:

  • Viele vietnamesische Rezepte sehen statt der Verwendung von reinem Weizenmehl eine Mischung von hälftig Weizenmehl und Reismehl vor. Das haben wir noch nicht probiert, aber es ist vermutlich noch knuspriger als nur mit Weizenmehl!

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF
Frittierte Bananenküchlein / Bánh chuối chiên
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: