Gemüse-Kräuter-Quiche

Heute soll es einmal vegetarisch sein, eine Gemüse-Quiche mit viel frischem Grünzeug, Creme fraiche, Kräutern und Käse überbacken.

So ein Gemüse-Kuchen kann die verschiedensten Beiträge aus dem Garten und vom Markt aufnehmen und zu einem runden Ganzen verschmelzen. In unserem Fall haben wir Brokkoli, Zucchini, Tomaten und Lauch gewählt, aber auch Möhren, Spinat, Erbsen, Spargel, Pilze und so ziemlich alles andere, was auf der Erde wächst, passt eigentlich ganz gut.

Für den Guss nehmen wir viel Creme fraiche und nur ein Ei, denn sonst schmeckt eine Quiche manchmal nur nach Eiern. Eine Portion Senf und Kräuter, sowie überbackener Käse geben viel Geschmack.

Und wenn etwas übrig bleibt, dann kann man die Gemüse-Quiche auch einfach kalt essen. Mir schmeckt sie so sogar noch besser als warm, weshalb ich sie auch als Beilage für ein kaltes Buffet servieren würde.

Rezept "Gemüse-Kräuter-Quiche"

Zutaten:

Für den Teig:

  • 200g Weizenmehl
  • 1 Ei
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 100g kalte Butter

 Für den Belag:

  • 1 kleine Lauchstange
  • 1/2 Zucchini
  • eine Handvoll Brokkoli-Rösschen
  • 2 Tomaten
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 
  • 150g geriebener Gouda oder anderer Pizzakäse

Für den Guss:

  • 200g Creme Fraiche
  • 1 großes Ei
  • 1 TL scharfer Senf + etwas Zucker oder 1 EL süßer Senf
  • 1 Packung tiefgefrorene Kräuter, z.B. 8 Kräuter gemischt
  • ca. 1/3 TL Salz

Zubereitung:

  1. Für den Teig Mehl, Salz und das Ei in eine Schüssel geben und mit einer Gabel grob vermischen. Die kalte Butter in kleine Stückchen geschnitten dazugeben und schnell mit den Händen einen gleichmäßigen Teig kneten. Eingewickelt in Plastikfolie im Kühlschrank für 2 Stunden kaltstellen.
  2. Die Lauchstange und die Zucchini waschen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Den Brokkoli waschen und in kleine Rösschen teilen. Die Tomate halbieren, den Stängelansatz rausschneiden und in ebenfalls 5 mm dicke Scheiben schneiden.
  3. In einem etwas größeren Topf etwa 1,5 L Wasser erhitzen und einen TL Salz hineingeben. Wenn das Wasser kocht, zuerst die Brokkolirösschen blanchieren, nach etwa 2 Minuten die Zucchinischeiben und den Lauch dazugeben, kurz aufwallen lassen und schließlich alles zusammen in ein Sieb abgießen.
  4. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dick ausrollen. In eine Pie-Form oder eine mit Backpapier ausgelegte Springform legen und einen etwa 3 cm hohen Rand formen. Wenn es irgendwo weiter hochsteht, diesen Teil des Teiges abschneiden und benutzen, um vorhandene Löcher oder Ritzen im Teig zu stopfen.
  5. Den Teig vielfach mit einer Gabel einstechen und 15 min im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft) vorbacken.
  6. Vorgebackenen Boden aus dem Ofen nehmen und mit dem Gemüse belegen. Oben drauf die Tomatenscheiben platzieren, mit frisch geriebenem schwarzem Pfeffer würzen und mit dem Käse gleichmäßig bestreuen.
  7. Das Ei, Creme fraiche, süßen Senf, Kräuter und etwas Salz mit einer Gabel verquirlen und über dem Käse verteilen. Im Backofen bei 200°C für etwa 40 min backen.

 

Servieren:

Lecker warm als leichtes vegetarisches Mittag- oder Abendessen oder aber gleich kalt als Zwischenmahlzeit oder zum kalten Büffet.

 

Tipps:

  • Wenn es nicht unbedingt vegetarisch sein soll, passt auch noch klein geschnittener gekochter oder roher Schinken gut dazu. Einfach zusammen mit dem Gemüse auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Dann wird die Quiche noch deftiger!
  • Natürlich kann man mit demselben Boden und Guss auch eine Quiche Lorraine mit Zwiebeln und viel gebratenem Speck zubereiten.

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF
Gemüse-Kräuter-Quiche
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: