Balsamico-Zwiebeln

Wir haben im Italien-Urlaub Zwiebeln in Balsamico eingelegt gegessen - sehr lecker als Antipasti!

Dabei sind sie wirklich sehr leicht und in kurzer Zeit zu machen: Balsamico wird mit Wasser, Zucker, Salz und Pfefferkörnern aufgekocht und die möglichst kleinen Zwiebeln oder Schalotten darin für 3 Minuten sprudelnd gekocht. Dann werden die Zwiebeln in Gläser gefüllt und mit dem Sud bedeckt, und müssen für mindestens 1 Woche durchziehen. So eingelegt halten sie sehr lange - unsere sind jetzt schon 4 Monate in Gläsern und schmecken sehr gut!

Allerdings haben wir den Fehler gemacht die Schalotten durchzuschneiden, weil sie doch ein wenig zu groß waren. Das ist keine gute Idee, da sie dann gerne auseinander fallen.

Man kann zusätzlich die verschiedensten Gewürze zugeben, um dem Ganzen einen besonderen Geschmack zu verleihen. Wir haben ein paar Nelken genommen, was aber schon zu stark war. Die Zwiebeln mussten damit noch mindestens 4 Wochen ziehen, damit alles rund wurde! 

Wir haben dieses Rezept zunächst auf der Seite Dinner4Friends gesehen und dann leicht abgewandelt.

Rezept "Balsamico-Zwiebeln"

Zutaten:

  • 375g kleine Zwiebeln oder Schalotten
  • 200ml Balsamico-Essig (dunkel oder hell oder auch dunkel / hell gemischt)
  • 125ml Wasser
  • 125g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • Weitere Gewürze nach Geschmack, z.B. Korianderkörner, Senfkörner, Piment, Nelken

Zubereitung:

  1. Die Zwiebeln oder Schalotten schälen und den Wurzelansatz abschneiden. Möglichst nicht durchschneiden, sonst fallen sie später auseinander, deshalb kleine nehmen!
  2. Die Gläser sorgfältig auswaschen und mit kochend heißem Wasser füllen (sterilisieren).
  3. In einem Topf den Balsamico-Essig, Wasser, Zucker und die Gewürze mischen und zusammen aufkochen.
  4. Die Zwiebeln dazugeben und ca. 3 min sprudelnd kochen lassen. Dann mit einem Löffel herausnehmen und in Gläser schichten.
  5. Den Sud nochmals aufkochen und über die Zwiebeln gießen, sodass diese bedeckt sind. Deckel auf die Gläser schrauben und erkalten lassen (ggf. dabei auf den Kopf stellen, damit auch der Deckel keimfrei wird.)
  6. Mindestens 1 Woche durchziehen lassen.

 

Servieren:

Lecker als Antipasti vor dem Essen oder als Beilage zum Abendbrot!

 

Tipps:

  • Wir haben oben auf den Bildern dunklen Balsamico-Essig genommen, aber dann findet man tatsächlich kaum noch die Zwiebeln im Sud wieder. Vielleicht ist es doch eine gute Idee, dunklen und hellen Essig zu mischen.
  • Wenn die Zwiebeln aufgegessen sind, dann kann man den Sud vermutlich nochmals zum Einkochen der nächsten Portion Schalotten benutzen, wenn man ihn denn solange aufbewahren will.

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF
Balsamico-Zwiebeln
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: