Spare Ribs vom Kugelgrill

Rippchen gehören mit zum Besten, was man in einem Kugelgrill grillen kann. Und das funktioniert auch viel besser als auf einem offenen Grill, denn die Rippchen haben eine relativ lange Garzeit, wenn sie denn zart sein sollen.

Allerdings sind im Netz Rezepte verbreitet, die 6 Stunden Garzeit verlangen - und das finden wir dann doch zuviel. Das Fleisch soll butterzart sein, aber ja nicht vom Knochen fallen!

Wir würzen die Rippchen mit einer Mischung, die Salz, Pfeffer, Sojasoße, 5-Gewürze-Pulver, Knoblauchpulver und Ahornsirup enthält. Dann kommen sie auf den angeheizten Kugelgrill und werden für 3 Stunden bei ca. 160°C indirekter Hitze gegart. Ein paar Stückchen Räucherholz am Anfang geben dabei eine schöne Rauchnote.

Etwa eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit wird das Fleisch von beiden Seiten noch mit einer süß-tomatigen Glasur bestrichen und zu Ende gegrillt - sehr sehr lecker und auf den Punkt genau richtig gegart.

Rezept "Spare Ribs vom Kugelgrill"

Zutaten:

Für die Rippchen:

  • 1,5 kg Schweinerippchen
  • 2 TL Salz
  • 2 TL gemahlener Pfeffer
  • 2 TL 5-Gewürze-Pulver
  • 3 TL Zucker
  • 2 TL Knoblauchpulver
  • 3 EL Sojasoße
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Pflanzenöl

zum Grillen:

  • Holzkohlenbriketts
  • 2 EL Räucherchips, z.B. Whiskey, Apple-Wood oder eine Mischung für Schweinefleisch

für die Glasur:

  • 3 EL Tomatenketchup
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Balsamicoessig
  • Schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Rippenstücke im Ganzen waschen und trockentupfen, dann auf der Knochenseite das Silberhäutchen entfernen: Dazu mit einem stumpfen Frühstücksmesser oder einem Esslöffelstiel an einem Knochen entlang unter die dünne Haut auf der Innenseite des Knochens fahren und sie einmal ganz abhebeln. Anschließend an diesem Stück anfassen und die Haut komplett abziehen. Die Rippenstücke ggf. in 2 Teile teilen, wenn sie dann besser auf den Grill passen (aber nicht kleinschneiden!)
  2. Die Gewürze für die Rippchen in einer Schüssel mischen und anschließend von beiden Seiten auf das Fleisch streichen. Mindestens 1 h einziehen lassen!
  3. Die Räucherchips in einer Schüssel mit Wasser einweichen lassen.
  4. Den Grill anheizen: Man braucht etwa 1 Anzündkamin voll Holzkohlenbriketts. Wenn sie schön angeglüht sind, auf zwei Glutschalen am Rand der Grillschüssel verteilen und Fettauffangschalen mit 1 cm hoch Wasser gefüllt in die Mitte dazwischen stellen.
  5. Die Räucherchips auf der Glut verteilen und den Rost auflegen. Dann sofort das Fleisch auf dem Rost platzieren und den Deckel schließen. Den Grill auf ca. 150 - 160°C aufheizen und die Temperatur durch Regeln mit den Belüftungsöffnungen stabil halten. Das Fleisch ca. 1 x pro Stunde wenden.
  6. In der Zwischenzeit die Glasur zubereiten: Tomatenketchup mit Essig, Ahornsirup und Pfeffer verrühren.
  7. Das Fleisch nach ca. 2,5h beidseitig mit der Glasur bestreichen und nochmals eine halbe Stunde fertig grillen.
  8. Vom Grill nehmen und auf einem Holzbrett mit einem scharfen Messer in Stücke mit jeweils einem Knochen teilen und servieren.

 

Servieren:

Sehr lecker für einen Grillabend im Sommer! So zubereitet sind die Rippchen viel schneller fertig als bei der 3-2-1-Methode, aber auch butterzart!

 

Tipps:

  • Es gibt Rippchenhalter, mit den denen man das flache Fleisch hochkant in den Kugelgrill stellen kann. Dann passt mehr rein. Man kann auch Abtropfgestelle für Geschirr aus Edelstahl von Ikea dafür verwenden.
  • Man kann natürlich auch noch mit ganz anderen Würzungen experimentieren. Wie immer sind unsere Angaben für die Gewürze nur ungefähre Richtwerte, die auch vom persönlichen Geschmack abhängen.

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF
Spare Ribs vom Kugelgrill
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

MEIN NEUES BUCH BEI AMAZON:

Kurzgeschichten für Genießer
Kurzgeschichten für Genießer

Rezept-Übersichten: