Bruschetta mit Tomaten und Knoblauch

Ich weiß, ich bin ein bisschen spät dran, aber ich möchte hier trotzdem noch zumindest einen Teil von unserem Weihnachtsmenü posten.

Wir hatten an Heiligabend Bruschetta, Tomatensuppe, Carpaccio und einen thailändischen Glasnudelsalat. Klingt vielleicht ein wenig durcheinander, war aber sehr lecker! Deshalb kommen jetzt auch die einzelnen Gerichte noch nach und nach in den Blog.

Die Bruschetta sind wirklich super einfach und schmecken trotzdem ganz toll. Wir haben dabei das Grundrezept von ischilein von chefkoch.de verwendet und etwas abgewandelt.

Wichtig ist, die Kerne mit dem weichen Fruchtfleisch zu entfernen und die Tomatenstückchen dann mit frischem Knoblauch, Olivenöl, Salz und Pfeffer gut durchziehen zu lassen. So verbinden sich die Aromen zu einem herrlichen Duft! Das Weißbrot wird mit Olivenöl beträufelt und im Ofen knusprig geröstet, dann mit der Tomatenmasse belegt und sofort serviert, damit es nicht durchweicht. Lecker! Und das will etwas heißen, wenn ich das sage, denn eigentlich mag ich keine ungekochten Tomaten ...

Rezept "Bruschetta mit Tomaten und Knoblauch"

Zutaten:

  • 5 große & aromatische Tomaten
  • 2 mittelgroße Knoblauchzehen
  • 5 EL gutes Olivenöl
  • Salz & frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 große Baguettestange oder 2 CIabattabrote
  • Nach Geschmack noch einen Zweig frisches Basilikum

Zubereitung:

  1. Die Tomaten waschen, halbieren und den Stängelansatz herausschneiden. Dann mit dem Finger oder einem kleinen Teelöffel die ganze glibberige Kernemasse aus den Tomatenhälften herausholen. Die Tomatenhälften in kleine Würfel (5 mm) schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Die Knoblauchzehen schälen und sehr fein schneiden und hacken. Zu den Tomatenwürfeln geben.
  3. Drei EL des Olivenöls zu den Tomaten geben und noch mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Dann zugedeckt im Kühlschrank 2 h durchziehen lassen (wichtig!).
  4. Die Tomatenstücke aus dem Kühlschrank holen. Das Baguette oder die Chiabattabrote in Scheiben schneiden und auf Backblechen mit Backpapier auslegen. Mit Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Backofen in ca. 5 - 8 Minuten knusprig backen (aber nicht dunkel werden lassen).
  5. Pro Brotscheibe ca. 1 EL der Tomatenmasse aufbringen und mit einem Teelöffel in Form bringen. Ggf. mit etwas kleingehackten Basilikumblättern dekorieren, wenn man es so lieber mag. Auf großen Tellern anrichten & sofort servieren, damit das Brot nicht durchweicht!

 

Servieren:

Sehr lecker als Vorspeise und in Kombination mit anderen mediterranen Spezialitäten, aber auch prima als Beilage zum Grillen oder für ein leichtes Mittagessen.

 

Tipps:

  • Wir mögen es lieber ohne Basilikum. Man muss ja nicht überall Basilikum drauf tun!
  • Manche Leute überbrühen die Tomaten erst und ziehen dann die Haut ab, aber das ist bei so kleinen Würfeln eigentlich wirklich nicht nötig.
  • Es gibt noch andere Arten von Bruschetta in Italien, wenn auch diese hier die bei uns in Deutschland bekannteste ist.

Guten Appetit!


Print Friendly and PDF
Bruschetta mit Tomaten und Knoblauch
5
1

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    AdPoint GmbH (Freitag, 01 März 2019 15:58)

    Hallo,

    das Rezept sieht einfach super lecker aus. Da möchte man sich direkt in die Küche stelle und nachkochen.
    Danke für die Inspiration und weiter so.

    Liebe Grüße

MEIN NEUES BUCH BEI AMAZON:

Kurzgeschichten für Genießer
Kurzgeschichten für Genießer

Rezept-Übersichten: