Bücher & Artikel: Artikel

Di

23

Jul

2013

Style-Lifting Teil IV: alphabetisch sortiertes Register von Blogartikeln

Ein automatisches alphabetisches Rezept-Register für unsere Homepage, das wäre praktisch, dachten wir uns. Nun ja, eigentlich kein Problem - mit ein wenig JavaScript-Programmierung!

In den vorangegangenen Artikeln übers Style-Lifting für eine Jimdo-Seite hatte ich ja schon beschrieben, wie man eine Bloganzeige auf ein übersichtlicheres Array-Format umstellen kann. Natürlich kann man dabei auch die Jimdo-interne alphabetische Sortierung der Artikel nach Anfangsbuchstaben anstatt der sonst eher üblichen Sortierung nach Datum einschalten - aber das gilt dann für die gesamte Jimdo-Homepage!

Was wir brauchten (und das gilt wahrscheinlich für viele andere auch) war aber eine alphabetisch geordnete Übersichtsanzeige unserer Blogartikel auf einer eigenen Seite, während auf anderen Seiten die Datums-Sortierung normal benutzt wird. Zusätzlich sollte bei der alphabetischen Sortierung immer groß der jeweilige Anfangsbuchstabe eingeblendet werden, damit das Ganze den Charakter eines Registers bekommt, in unserem Fall für unsere Rezepte. 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

20

Jul

2013

Style-Lifting Teil III: Tabellarische Bloganzeige

Im dritten Teil der Serie über "Pimp my Jimdo-Homepage" möchte ich Euch noch die Umformatierung der Bloganzeige hin zu einer tabellarischen Blog-Übersicht vorstellen.

Ich habe das zum Beispiel auf der Titelseite unserer Homepage eingebaut und dort könnt Ihr auch nachschauen wie es aussehen kann.

Tatsächlich ist es so, dass die Original-Jimdo-Bloganzeige nur sehr wenige Einstellungsmöglichkeiten hat. So wird zu jedem Blogeintrag eine (wählbare) Anzahl von Text- oder Bildblöcken des Artikels angezeigt, sowie immer die Überschrift und das Datum des Eintrages. Darüber hinaus sind aber bei der Blog-Übersichtsanzeige immer alle diese Elemente in der vollen Größe und Breite zu sehen, wie dann im Blog-Artikel selber auch. Deshalb ist die Bloganzeige für viele Artikel auch nicht sehr übersichtlich, weil immer die volle Seitenbreite und Größe der Bilder dargestellt wird.

Praktischer und übersichtlicher wäre es, wenn man hier wählen könnte in welcher Größe Text und Bilder dargestellt werden, und wenn eine Übersicht eher in einem tabellarischen Array-Format daherkommen würde. Auch bei einigen sehr schönen Wordpress-Themes ist das der Fall, wie zum Beispiel bei dem schon früher erwähnten "Hatch" oder dem Original von "Sight". Aber wir haben ja schon früher an der Gestaltung von Jimdo-Elementen herumgefeilt, warum also nicht mal an der Bloganzeige?

mehr lesen 4 Kommentare

Mi

17

Jul

2013

Style-Lifting Teil II: eine Slideshow für die Titelseite

In der Wordpress-Welt sind Layouts mit einer Slideshow auf der Titelseite des Blogs sehr beliebt. Der Grund ist einfach: sie sehen schick aus und bringen bei minimalistischem Design Bewegung und Abwechslung auf die Frontpage.

Innerhalb von Wordpress werden sie meist so programmiert, dass sie von einigen bestimmten Artikeln ("featured posts") abwechselnd die Titelbilder zusammen mit der Überschrift einblenden. So eine automatische Inhaltsfüllung der Slideshow ist unter Jimdo aber nur sehr schwer hinzubekommen, da der Zugriff auf die PHP-Datenbank (in der unter anderem die Blog-Artikel gespeichert sind) gesperrt ist. 

Nichtsdestotrotz ist eine Slideshow auf der Basis von Javascript auch unter Jimdo einfach einzubinden, nur müssen wir dann eben die Inhalte manuell einfüllen. So habe ich es auf der Titelseite unseres Blogs gemacht. Ausgangspunkt für die hier vorgestellte Slideshow ist das cycle-Plugin von malsup, welches auf die jquery-Bibliothek zugreift. Das wird auch im Wordpress-Theme Sight von WPShower benutzt, welches ich schon im vorhergehenden Artikel über das Style-Lifting vorgestellt habe.

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

14

Jul

2013

Ein Style-Lifting für shareliterature.de

Vermutlich habt Ihr's schon gemerkt - wir haben Layout und Style von shareliterature.de in der letzten Zeit deutlich modernisiert.

Anlass dazu war ein Ausflug in die Welt der Wordpress-Blogs, den ich vor kurzem unternommen habe. Ich wollte mal schauen, welche Möglichkeiten Wordpress bietet, und ob wir unseren Blog nicht besser dort ansiedeln sollten (im Moment werden wir von Jimdo gehostet). So habe ich zum Ausprobieren eine Schwesterseite "shareliterature.wordpress.com" aufgebaut und alle unsere Artikel dort hinüberkopiert. Auf diese Weise gefüllt, konnten wir dann einfach die Funktionen dieses Softwarepakets ausprobieren.

Um es kurz zu machen: weder Jimdo noch Wordpress geben sich viel, was die technischen Möglichkeiten angeht. Es gibt eine ganze Reihe Detail-Unterschiede, und Wordpress ist sicher besser optimiert auf reine Blogseiten, aber dafür hat Jimdo die Shop-Funktion, und die wollen wir vielleicht ja irgendwann noch mal nutzen. Das alleine würde uns also nicht zum Wechseln bewegen.

mehr lesen 0 Kommentare

So

20

Jan

2013

Warum ein Ebook kostenlos veröffentlichen?

"Was macht das für einen Sinn? Dann kann man damit doch kein Geld verdienen, oder?" Nein, kann man vermutlich nicht - trotzdem ist es richtig, denke ich.

Nachdem ich nun gerade ein paar Worte zum Hintergrund des Kochblogs geschrieben habe, hier noch etwas zu meinen ersten Roman "Klein.", den ich auf dieser Webseite zum kostenlosen Download eingestellt habe.

Ich habe das Buch geschrieben, weil es mir Spaß gemacht hat, und weil ich nach langem Zögern und dem Lesen vieler guter Bücher das Schreiben eines eigenen Romans einfach mal ausprobieren musste. Ich wollte sehen, wie schwierig das wirklich ist, und ob ich es hinbekomme. Zurückblickend kann ich sagen, dass es meinen Respekt vor wirklich gut geschriebenen Bücher deutlich vergrößert hat. Insofern kann ich es jedem nur empfehlen, der gerne liest.

mehr lesen 3 Kommentare

Kontakt & Empfehlung:

Follow on Bloglovin

Jetzt online zum Download:

Klein. Fantastischer Roman
Klein. Fantastischer Roman

Rezept-Übersichten: